Splash

Crash

Ich konnte letzte Woche auf dem Flohmarkt eine ganze Kiste mit Sekt-und Weingläser für einen echten Schnäppchenpreis ergattern (ganze 2€) und beschloss damit etwas Spaß zu haben 😉 und da mein Camera Axe Trigger sowieso seit längerem unbenutzt im Schrank herumlag, passte nun alles zusammen!

Ein paar Daten zu der Aufnahme: Aufgenommen wurde das Bild in einem völlig dunklem Raum, dabei habe ich die Kamera mit einem Selbstauslöser im bulb-Modus ausgelöst. Am Camera Axe hing ein Mikrofon, und wenn eine bestimmter Schall-Grenze überschritten worden ist, löste die Camera Axe nach einer kurzen Verzögerungszeit von 100ms den Funkauslöser aus. Dieser wiederum zwei Blitze, die auf eine Abrenndauer von 1/16 eingestellt worden sind, was einer Belichtungszeit von ca. 1/6000-el Sekunde entspricht!!! Nachdem die Blitze abgebrannt sind, muß nur noch die Auslösung der Kamera beendet werden, und fertich! Ein bißchen Photoshop-Arbeit dann noch, Farbe, Kontraste und das Übliche…

Hier ein making-of vom SetUp:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gelernte Lektionen:

– man braucht einige Gläser bis man ein schönes Bild hat, ich habe 8 Stück zerdeppert…
– die Sauerei hält sich in Grenzen, viel Fegen und Staubsaugen ist aber angesagt wegen den umherfliegenden Scherben
– man muss ganz schön kräftig mit dem Hammer auf die Gläser hauen bis sie kaputtgehen, glaubt man gar nicht…
– theoretisch wäre die Sache auch ohne einen prozessorbasierten Auslöser möglich, die Ausschlussmenge dürfte aber deutlich höher sein…
– das Wasser wurde mit Lebensmittelfarbe eingefärbt. Wenn man das ganze in der Mikrowelle erhitzt, geht die Trübung komplett weg!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>